Musik, Kunst und Theater

Von der Mehrzahl im Subjekt oder Objekt sprechen

Kennzeichnung am Nomen
5 Katzen
FÜNF KATZE

Die Mehrzahl wird am Nomen u.a. durch Mengenangaben (VIEL), Numeralia (FÜNF) oder Pronomen (Z-objekte) deutlich, die dem Nomen vorangestellt werden.

Menschen
MENSCH++

Gebärden die im neutralen Gebärdenraum ausgeführt werden, können auch (meist leicht versetzt) wiederholt werden, um zu verdeutlichen, dass es sich um mehrere handelt. Die Anzahl der Wiederholungen beschränkt sich auf zwei bis drei und muss damit nicht der tatsächlichen Anzahl entsprechen.

Augen
AUGEN

Einhändige Gebärden können für die Bedeutung 2 auch mit beiden Händen ausgeführt werden.

Dort stehen zwei Häuser.
HAUS-li HAUS-re
Autos (in einer Reihe hintereinander)
AUTO Subst-auto-SICH-BEFIND-in-einer-reihe-hintereinander
Autos (in einer Reihe nebeneinander)
AUTO Subst-auto-SICH-BEFIND-in-einer-reihe-nebeneinander

Die Mehrzahl von etwas kann auch dadurch verdeutlicht werden, dass Objekte direkt verortet werden. So kann man z.B. Reihen, Gruppen, Stapel oder Haufen von etwas durch Substitutorverben visualisieren. Die linke (rechte) Hand bleibt dabei oft stehen. Wenn man die genauen Lokalitäten nicht weiß, empfiehlt es sich auf eine der zu Beginn genannten Varianten zurückzugreifen.

Kennzeichnung am Verb

Mehrere Objekte bei Verben mit Objektübereinstimmung:

  • zeitgleich = Bogenbewegung, z.B. ich frage euch (alle): ich-FRAG-euch-zusammen
  • zeitlich versetzt, nacheinander oder an verschiedenen Orten = Zickzack- Bewegung, z.B. ich frage (jeden einzelnen von) euch: ich-FRAG-euch-einzeln

Mehrere Subjekte bei Verben mit Subjektübereinstimmung:

  • zeitgleich = Bogenbewegung von den Subjekten zum Objekt oder beidhändig parallele Bewegung
  • unabhängig voneinander = Zickzackbewegung oder beidhändig alternierende Bewegung , z.B.: sie-einzeln-BESCHEID-ich
  • Ausnahmen z. B. subjekt-TREFF-objekt oder subjekt-BESUCH-objekt: Kennzeichnung der Mehrzahl nicht am Verb, sondern nur am Subjekt oder Objekt
  • Ausnahme der Ausnahme: beidhändig + veränderte Handform bei sehr vielen Besuchern: sie-BESUCH-ich

Mehrere Objekte bei Verben ohne Objektübereinstimmung:

Mehrere Subjekte bei Verben ohne Subjektübereinstimmung:

  • zeitgleich = Kennzeichnung am Subjekt genügt, z.B.: SPIEL
  • unabhängig voneinander = nicht-körpergebundene Verben an der Stelle im Raum gebärden, an der sich die jeweilige (verortete) Person befindet, z.B.: SPIEL-li SPIEL-re

Kunst, Musik und Theater

  • Gebärdensprachtheater:
    • Deutsches Gehörlosentheater
    • Visuelles Theater Hamburg
    • Berliner Gehörlosen Bühnenclub
  • Deutsches Gehörlosen-Theaterfestival: alle 2 Jahre, München
  • Gebärdensprachfestival: alle 2–3 Jahre, Berlin, Goldene Hand
  • Gebärdensprachpoesie
  • Musikvideos in Gebärdensprache
  • Gebärdensprachchöre
  • Tanzen nach Rhythmus der wahrgenommenen Schwingungen
  • Kunst: Themen aus Gebärdensprachgemeinschaft, kräftige kontrastierende Farben
  • Kulturtage der Gehörlosen: alle 4 Jahre, an wechselnden Orten
1873: 1. Taubstummenkongress in Deutschland (Berlin) auf Initiative von Eduard Fürstenberg